Das äußere Erscheinungsbild ist das Aushängeschild einer jeden Firma.

Unsere Gala-Profis befassen sich mit der fachmännischen Pflege von Grünanlagen. Wir pflegen zuverlässig in vereinbarten Abständen öffentliche und gewerbliche Anlagen. Im Unterschied zu Betrieben im Garten- und Landschaftsbau, die sich um den Bau und die Umgestaltung kümmern, konzentrieren wir uns auf deren Pflege. Dau gehören zum Beispiel das Schneiden von Hecken und das Fällen von Bäumen. Auch die Rasenpflege gehört zu unseren Aufgaben und beinhaltet nicht nur Mähen und Düngen sondern auch das Vertikutieren.

Beete werden von Laub und Wildwuchs befreit, der Boden aufgelockert. Vor allem im Herbst, wenn die bunten Blätter fallen, it Vorsicht geboten, denn nasses Laub auf Verkehrswegen gefährdet die Sicherheit. Dichtes Laub auf Rasenflächen lassen Pilze und Krankheiten entstehen. Daher bieten wir durch Blas- und Sauggeräte eine wirtschaftliche Laubentfernung an. Unkraut und Wilddwuchs haben keine Chance, da unsere Gala-Profis immer eine passende Methode anwenden, um diese aus ihren Beeten zu entfernen.

Selbstverständlich kümmern sich unsere Mitarbeiter anschließend auch um die fachgerechte Entsorgung des Schnittguts und sonstiger Grünabfälle wie Wurzeln und Laub.

Akute Gesundheitsgefährdung

Auch bei kontaminiertem Schnittgut möglich! Z.B. bei Befall durch den Eichenprozessionsspinner. Die Raupenhaare stellen eine akute Gesundheitsgefährdung für den Menschen dar, denn sie brechen leicht und können bei günstiger Witterung durch Luftströmungen über weite Strecken getragen werden. Rötungen und Quaddeln, Entzündungen oder Knötchen sind die Folgen, die bei Hautkontakt entstehen und – wenn sie nicht behandelt werden - bis zu zwei Wochen anhalten können. Eingeatmete Härchen lösen Reizungen der Bronchien, Husten und schlimmstenfalls Asthma aus. Gelangen die Raupenhaare ins Auge, kann es dort zu einer akuten Bindehautentzündung und starker Schwellung der Augenlider kommen. Die Haare können weit über ein Jahr noch sehr gefährlich sein. Auch im Laub und anderem Schnittgut. 

Es gibt immer etwas zu tun.

  Jan

Telefon:
Mobil:
Fax:
eMail:

Kretzschmar

03375 / 58 57 58 7
0176 / 61 31 5665
03375 / 58 57 58 8
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!